Logo
0  Artikel im Warenkorb Warenwert: 0,00 € Zur Kasse
Los

Bücher in Vorbereitung

Vom Einmaleins zum Integral
 
Autor: Egmont Colerus
 
Seiten: 384
Maßen: 210 x 148 mm
 
Wie sehr aber oft gerade elementare Begriffe trotz aller Liebe zur Mathematik und trotz seinerzeit genossenem Mittelschulunterricht fehlen, habe ich am eigenen Leibe gefühlt, als ich mich weiterzubilden begann und den Kurs für höhere und statistische Mathematik besuchte, der im österreichischen Bundesamt für Statistik gehalten wird. Dieses Erlebnis war auch die eigentliche Auslösungsursache meines — in voller und betonter Ehrfurcht vor wirklicher Wissenschaft unternommenen, besser gewagten — Versuchs. Denn ich lernte, dass es dreierlei Notwendigkeiten gibt, ein solches Buch entweder sich selbst zusammenzustellen oder es als Behelf von einem Mitschüler geliefert zu bekommen.
 
Inhaltsverzeichnis
Vorwort
1. „Wahre Kabbala“
2. Das Zehnersystem
3. Nichtdekadische Ziffernsysteme
4. Symbole und Befehle
5. Kombinatorik
6. Permutation
7. Kombination im engeren Sinne
8. Variation
9. Erste Schritte in der Algebra
10. Algebraische Schreibweise
11. Algebraische Operationen
12. Gemeine Brüche
13. Gleichungen
14. Unbestimmte Gleichungen
15. Negative und Bruchpotenzen
16. Irrationalzahlen
17. Systembrüche
18. Funktionen (Algebraische Ableitung)
19. Pythagoreischer Lehrsatz
20. Winkel-Funktionen
21. Imaginäre Zahlen
22. Koordinaten
23. Analytische Geometrie
24. Problem der Quadratur
25. Das Differential und das Problem der Rektifikation
26. Beziehungen zwischen Differentialquotient und Integralbefehl
27. Drei Arten des Nichts
28. Binomischer Lehrsatz
29. Parabelquadratur des Archimedes
30. Reihen
31. Technik der Differentialrechnung
32. Maxima und Minima
33. Technik der Integralrechnung
34. Mittelwert und bestimmtes Integral
35. Weitere Quadratur-Probleme
36. Logarithmen
37. Interpolation, Extrapolation, Schluss
Nachwort
   Ratschläge für eine Weiterbildung in der Mathematik
   

Glahns Pendel-Bücherei - Band 1 bis 6

Autor: A. Frank Glahn

Seiten: 472

Maßen: 170 x 240 mm

 
Jede gewachsene (natürliche) Materie sendet Strahlen aus. Jeder belebte Körper strahlt seine Wesenheit aus. Der siderische Pendel zeigt diese Ausstrahlungen an, er klassifiziert sie und ermöglicht damit die genaue Feststellung der vorhandenen Eigenschaften. Jeder Gedanke ist wesenhaft und strahlt, er kann durch den psychischen Pendel festgestellt und klassifiziert werden. Der siderische und der psychische Pendel ist dasselbe Instrument, er erhält die erste Bezeichnung, wenn es sich um unbelebte Stoff handelt, die zweite dann, wenn beseelte Lebewesen damit untersucht werden. Es ist also eine Erweiterung des Gebietes der Naturwissenschaft. Mag die Kraft selbst unsichtbar, unbekannt und daher „okkult“ sein, die Sache selbst steht auf einer natürlichen Grundlage und verträgt den ärgsten Skeptizismus.
 
Inhaltsverzeichnis
1. Der Gebrauch des Pendels
2. Metall‚ Mineral und Pflanze
3. Natürliche Kräfte in Strahlungen
4. Seele und Geist – Charakter und Anlagen
5. Der Körper, Krankheit und Heilmittel
6. Radio des Geistes
 

 

 

Top