Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb

adeptenbuch130

Dein Körper lebt durch dich, das hast du zur Genüge erkannt. Du weißt jetzt auch, dass du der Allmächtige bist, der ihm diktieren kann. Befiehl einfach deinem Gehirn, mit was es sich beschäftigen soll, gib du ihm ganz bewusst die Richtung für sein Denken, sei du der Lenker seiner Arbeit! Übe dich im Lebendigwerden! Lebendig werden heißt, seinen Körper dem ewigen Leben dienstbar machen, ihn einverleiben ins Ewige, oder im Ewigen von Neuem lebendig werden lassen. Das heißt wieder in der Praxis für dich: er kann dir dann jeden Rat geben, er verdolmetscht die Befehle oder Wünsche oder Bedürfnisse deines Ego. Probieren wir die Sache an einem bestimmten Fall. Du sollst aktiv sein für andere in der Vielheit. Der Körper soll dir dabei im Geiste deines Ego raten, wo doch nichts ganz korrekt ausgeführt werden kann, und wo alles mangelhaft sein muss. Kann hier ein Ego, das stets Unfehlbares treibt, einsetzen und plötzlich Mangelhaftes raten? – »Es muss!« sagst du, der über dem Ego steht.

 

Inhaltsverzeichnis
Impressum

Erster Band
Vorwort
Einleitung

Erstes Heft
Kapitel I
1. Ein Gleichnis
2. Alumnus Dei
Kapitel II
Eine Erweiterung unseres Selbstbewusstseins
1. Das Diplom
2. Die, die wissen
3. Das gute Beispiel
4. Der Aufstieg
Kapitel IV
1. Das innere Wort
2. Das innere Auge
3. Der innere Mensch
Kapitel V
1. Bedürfnis ist Bitte
2. Die unkörperliche Liebe
Kapitel VI
1. Der Geist ringt nach Atem
2. Ohne Arbeit kein Sieg
Kapitel VII
1. Dein äusserer und innerer Verkehr
2. Der göttliche Pfad
3. Stille
4. Psychisches Gehör
5. Geistiger Magnetismus
6. Yoga des Erstgeborenen
Kapitel VIII
1. Fleisch und Geist
2. Das psychische Organ
3. Das Herz als Schöpfungswille
4. Das Göttlichastrale
Kapitel IX
Löse den Trug!
Kapitel X
Der Mensch eine göttliche Wesenheit
Kapitel XI
1. Das Ziel der menschlichen Wissenslust
2. Was ist die Weisheit?
3. Gott
4. Mensch
5. Weltwille
6. Ding an sich
Kapitel XII
Geschöpf und Schöpfer
Kapitel XIII
Das Ding an sich will sich erkennen
Kapitel XIV
Glaube, Liebe, Hoffnung
Kapitel XV
1. Geist
2. Der Geist materialisiert sich
3. Der Geist will denken
4. Der Geist erlangt Bewusstsein
5. Ein Interview
6. Kraft und Kräfte
Kapitel XVI
Seele und selbstbewusster Geist
Kapitel XVII
1. Erkenner, Erkenntnis, Erkanntes
2. Eine praktische Folgerung

Zweites Heft
Kapitel I
1. Die beiden Ernährungsarten
2. Aktivität
3. Schlafen und Wachen
Kapitel II
Dein Geistkamerad
Kapitel III
Kampf zwischen Geist und Körper
Kapitel IV
Unsere Motoren
Kapitel V
Der Mensch im Kosmos
Kapitel VI
Wunschlosigkeit
Kapitel VII
Erkenntnis ist wunschlos
Kapitel VIII
Die Denkkraft
Kapitel IX
Der Tiermensch und der Denker
Kapitel X
Der Denker und die innere Fantasie
Kapitel XI
1. Durch die Fantasie entsteht die Fee
2. Durch die Fantasie entsteht der Kobold
Kapitel XII
Ursprünglich gibt es nur Eine Kraft
Kapitel XIII
Jeder Atemzug des Gehirns ist schöpferisches Tun
Kapitel XIV
1. Gottes Geist schwebte über den Wassern
2. Ohne Maya kein Erkennen
3. Kleines und Großes Wissen
Kapitel XV
1. Kosmische Arbeit
2. Das Laboratorium
3. Reinheit des Fühlens und Denkens
Kapitel XVI
1. Der innere Weg
2. Schwarzes Schaffen
3. Sündenkraft
Kapitel XVII
1. Lehrer und Schüler
2. Schule des Initiierten
3. Schulregeln
Kapitel XVIII
1. Mitarbeiter des Geistes
2. Wirkungskreis
3. Die Schranke
Kapitel XIX
Adeptenbilder

Drittes Heft
Kapitel I
1. Die Kraft des Herzens
2. Das weiße Wissen ist Gemeingut
3. Der große Verzicht
Kapitel II
1. Gedankenerzeugung
2. Aus der Welt des Gedankenerzeugers
3. Ein innerer Zustand
Kapitel III
Tier, Mensch, Geistmensch, Gott
Kapitel IV
Du bist die Wahrheit und Täuschung
Kapitel V
Du bist das Ding an sich
Kapitel VI
Die Schalen des Herzens
Kapitel VII
Wiederverkörperungen
Kapitel VIII
1. Die ersten bewussten Schwingungen
2. Unsere Väter
Kapitel IX
Mensch und Götter
Kapitel X
Astraler Phänomenalismus
Kapitel XI
Sinnliches und Übersinnliches
Kapitel XII
Wir waren, ehe wir waren
Kapitel XIII
Seid heilig!
Kapitel XIV
Was bliebe übrig ohne uns?
Kapitel XV
Satchitanandam
Kapitel XVI
Du und dein Kausalkörper
Kapitel XVII
1. Probieren geht über das Studieren
2. Deine Wenigkeit

Viertes Heft
Kapitel I
Ein astraler Standpunkt
Kapitel II
Eine höhere Welt
Kapitel III
Die Götter
Kapitel IV
Die göttliche Monade
Kapitel V
Gehirn und Adept
Kapitel VI
Das Ego als selbstbewusstseinsfähige Kraft
Kapitel VII
Licht im astralen Wirrsal
Kapitel VIII
Keine höhere Liebe als die Liebe zur Wahrheit
Kapitel IX
1. Solidarität
2. Die Pilgerschaft
3. Die königliche Kunst
4. Der Großmensch
5. Der Gottesmann
Kapitel X
1. Die Materie ist Mittel zum Zweck
2. Das Leben sind wir
Kapitel XI
Die Götter in esoterischer Auffassung
Kapitel XII
1. Eine Fahrt in die Unterwelt
2. Wir empfinden, nicht unser Körper
Kapitel XIII
1. Die Spirale
2. Die Weiße Loge ist kosmisch

Fünftes Heft
Kapitel I
Hoher und niederer Yoga
Kapitel II
Magie und Magier
Kapitel III
1. Du hast Gott gesehen
2. Gott und Teufel
Kapitel IV
1. Menschenkind und Adept
2. Bescheid des Meisters
3. Der Tod ein Irrtum
Kapitel V
Stufen
Kapitel VI
Der tote Punkt
Kapitel VII
Du der Adept
Kapitel VIII
Du das Ego
Kapitel IX
Außerhalb deiner kein Ego
Kapitel X
Wir die Gebieter des Allwillens
Kapitel XI
Wir sind alles selbst
Kapitel XII
Du und dein höheres Manas
Kapitel XIII
1. Das Wesen, das Gottes Kraft ausübt, ist Gott
2. Du wirst mehr werden, denn Gott
Kapitel XIV
1. Gott sagt ja! – der Teufel nein!
2. Du lebst, um dich, das Leben, zu spüren
Kapitel XV
Atma ist vielerlei
Kapitel XVI
Kein Manvantara als in uns

Sechstes Heft
Kapitel I
Der Mensch das oberste Elementarwesen
Kapitel II
1. Geist und Esprit
2. Das reine Wissen des Okkultisten
Kapitel III
1. Hisse die Segel nicht zu früh!
2. Dein Leben außerhalb des Körpers
Kapitel IV
Ein gemischter Artikel
Kapitel V
Das Ego weiß nichts von sich, du weißt von ihm
Kapitel VI
Du bist die Einheit
Kapitel VII
Das gute Wissen
Kapitel VIII
Mystiker und Okkultist
Kapitel IX
1. Auch wo Gott weilt, sind noch Unterschiede
2. Die einzige selbstbewusste Kraft
Kapitel X
Es wird alles herrlich sein
Kapitel XI
Weiße Allseele und schwarze Seelenkraft

Siebtes Heft
Kapitel I
Die dreierlei Lehrer
Kapitel II
Wo schafft man Manvantaras?
Kapitel III
Das Ich der Erkenntnis und die erkennenden Iche
Kapitel IV
Die Erkenntnis unsere Erlösung
Kapitel V
Die geistige Individualität
Kapitel VI
Die Alternative
Kapitel VII
Als du noch eine Zelle warst
Kapitel VIII
Das Rupische und das Arupische
Kapitel IX
Esoterische Bücher
Kapitel X
Die höchste erkennbare Instanz nannten wir Gott, nennen wir Ich
Kapitel XI
Der Okkultist
Kapitel XII
Verleugne jetzt den Wissenden nicht!
Kapitel XIII
Die weiße Bruderschaft

 

Zweiter Band
Vorwort

Erstes Heft
Kapitel I.
Gehorchen und Befehlen
Kapitel II.
Bleibe Mensch!
Kapitel III.
Logos
Kapitel IV.
Trinität
Kapitel V.
Übermenschentum
Kapitel VI.
Ein Ariadnefaden
Kapitel VII.
Nirvana

Zweites Heft
Kapitel I.
Unser Verführer – unser Retter
Kapitel II.
1. Astrale Wirkungen
2. Ein Erwachen im Devachan
Kapitel III.
Magische Vorgänge
Kapitel IV.
Selbsterkenntnis
Kapitel V.
Macht der Magie
Kapitel VI.
1. Astrale Rezepte
2. Hüte dich vor allen Rezepten!
3. Astralsehen im Körper
Kapitel VII.
Für Gott ist das neu

Drittes Heft
Kapitel I.
Die Nirmanakayas
Kapitel II.
Gewesensein und Werden
Kapitel III.
Das wissende körperlose Ich
Kapitel IV.
Der göttliche Odem
Kapitel V.
Sterben, und Rückkehr ins Fleisch
Kapitel VI.
1. Das Reich des gestaltlosen Ichs
2. Pralaya – Nirvana
Kapitel VII.
Unsere Selbstbiografie
Kapitel VIII.
Macht oder Wissen
Kapitel IX.
Parabrahm

Viertes Heft
Kapitel I.
Verwirklichung von Zuständen aus unserem Zyklus
Kapitel II.
Allwissenheit
Kapitel III. – Devachan
1. Wir sollen neu schaffen, nicht wiederholen
2. Wir können schon hier Devachani sein
3. Was heißt, schon hier Devachani sein?
4. Der Erstlingdevachani und die lebenden Eindringlinge
5. Die Ausstattung des Devachani
6. Wir als Devachanselbstbewusste
7. Wann und wie werden wir devachanselbstbewusst?
Kapitel IV.
Devachan – Pralaya
Kapitel V.
Das Weib
Kapitel VI.
Umwälzungen
Fünftes Heft
Kapitel I.
Begegnung mit Vorangeschrittenen
Kapitel II.
Aspekte der Meister – 1
Aspekte der Meister – 2
Aspekte der Meister – 3
Kapitel III.
Und was bist du? 1
Und was bist du? 2
Und was bist du? 3
Und was bist du? 4
Kapitel IV.
Das Bereich des Astralreichs
Kapitel V.
Nirvana und Astralebene
Kapitel VI.
Reines Wissen, 1
Reines Wissen – 2
Kapitel VII.
Das Zeitlose
Kapitel VIII.
Der Mensch selber das System
Kapitel IX.
Wo warst du vorher?

Sechstes Heft
Kapitel I. – Okkulte Schule
1. Das Eine geistige Auge
2. Von Geist zu Geist
3. Entsprechungen
4. Die Allmacht der Liebe
5. Die Strömungen sind wir selber
6. Der Herr seines Wollens
7. Der Sitz der weißen Brüderschaft
Kapitel II.
Der Egoist und der Gekreuzigte
Kapitel III.
Die Eingewanderten
Kapitel IV.
Erschienener und nichterschienener Adept
Kapitel V.
Jenseits der Initiationen
Kapitel VI.
1. Das Gebot des Schweigens
2. Schüler und Lehrer
3. Lehrer und Schüler
Kapitel VII.
Das Adeptenbuch

Anhang
I.
II.
III.
IV.
V.
VI.
VII.

 

Händlerkonditionen

Konditionen und Rabatte für Händler bitte direkt an unsere Emailadresse einholen:

info@verlag-heliakon.de

 

Normale Kunden brauchen sich nicht registrieren, einfach das oder die Bücher in Warenkorb einfügen und dann den Warenkorblink folgen.