Warenkorb

0 Produkte - 0.00 EUR
Zum Warenkorb

 

wertungen130

Du wirst leben, auch wenn du – wofür die andern dich halten werden – bereits gestorben, also tot bist. Das Sterblichsein ist für die Vielen ein alltägliches, unzweifelhaftes Wissen; die Hergänge des Sterbens vollziehen sich ja vor ihren Augen. Unsichtbar bleibt ihnen, dass der Mensch außer feinem sterblichen Körper noch etwas ist. Dieses noch Etwas ist die Unsterblichkeit des Menschenwesens. Es hat erst einen Sinn, wenn man es weiß. Man weiß es erst, wenn man erkannt hat, dass das Menschenwesen in seiner Schöpfung nur eines ist: das Leben. Dann ist auch die Unsterblichkeit des Menschenwesens zu einem alltäglichen Wissen, einer selbstverständlichen Wirklichkeit geworden; denn etwas, was das Leben ist, kann nicht sterben. Es ist das Unsterbliche. Aus diese Wahrheit zu kommen, ist für das irdische Menschenkind nicht leicht; es verbaut sich selber den Weg zu ihr. Sie andern verständlich machen ist aber leicht und einfach für den, der schon sagen kann: Ich bin das Leben. Gehst du zur Erforschung der Sterblichkeit nur mit den irdischen Sinnen vor, so wird dein Wissen bis zum Abschied aus dem irdischen Dasein reichen. Im Besitze der Übersinne, als geistiger Geheimkönner, hat dein Erkennen die Unsterblichkeit in der Schöpfung angetreten. Um letztlich zu lernen, dass du das Leben bist und was die Unsterblichkeit wahrlich bedeutet, musst du zum göttlich-geistigen Wisser in die Schule gehen.

 

Inhaltsverzeichnis
Sterblich und unsterblich
Meditation
Dasein und Sein
Zum Verkehr mit den Geistern
Besuch?
Des Menschenwesens Daseinslust
Das vieldeutigste Wort der Vielheit
Nichtswisser und Alleswisser
Der Mystiker: der neue Mensch
Ahnen
Heimat
Wollen und Wünschen
Selbsteinweihung
Der Einheitsquell
Mystische Gewissheiten
Schöpfung und Neuschöpfung
Geist. Liebe
Übe!
Tatsache und Wirklichkeit
Theosoph
Unerlässliche Voraussetzungen
Gewissensanrufe
Brocken
Kunststück des Herzens
Du erfandest die Liebe
Das Sein
Zu „Flita“
Das Reich der Liebelosen
Die Dämonen und das Herz
Die Dämonen und das Tier
Die Dämonen und wir
Die Dämonen und Gott
Der Denker
Der göttlich-geistigen Herzensfragen letzte
Nachhilfstunden

Händlerkonditionen

Konditionen und Rabatte für Händler bitte direkt an unsere Emailadresse einholen:

info@verlag-heliakon.de

 

Normale Kunden brauchen sich nicht registrieren, einfach das oder die Bücher in Warenkorb einfügen und dann den Warenkorblink folgen.